.kernkompetenzen
Server-Konsolidierung, Virtualisierung
mit VmWare und UserModeLinux

Zu viele Server erhöhen den Wartungsaufwand und damit die TCO (Total Cost of Ownership). Mit Virtualisierung können Virtuelle Server für Anwendungen geschaffen werden. Diese haben ein eigenes Betriebssystem und eigenen Speicher, laufen aber innerhalb einer mit einem Virtualisierungssystem ausgestatteten Hardware.

CUBiT bietet hier Erfahung, Beratung und Implementierungs mit zwei Technologien an:

  • VmWare GSX / ESX

    Die VmWare Virtualisierungssoftware erlaubt es, beliebige Betriebssysteme unter Intel/Linux zu betreiben. Für kleinere bis mittlere Serverkonsolidierungen ist der GSX Server geeignet, grössere Installationen (bis 80 virtuelle Server) benötigendes ESX. CUBiT implementiert für Kunden unter anderem Speichersysteme für VmWare, Systemumgebungen, Sicherungs-Integration, On-Line Sicherung, Snap-Shots sowie Cluster-Konzepte.

  • User Mode Linux

    In einer reinen Linux-Umgebung kann aber im Vergleich auch User Mode Linux interessant sein. Mit UML können Linux-Systeme als "Gast" in einer Linux-Maschine betrieben werden.

    Ganz ohne Lizenzkosten, aber auch unter COW (Copy On Write) Nutzung der Filesysteme kann UML optimal arbeiten. So werden nur die geänderten Dateien pro Maschinen wirklich gespeichert -- den grossen Teil der Daten, die die Maschinen gleich halten, findet man nur einmal auf der Platte.

    UML hat in der aktuellen Version auch Managementwerkzeuge, wie UMLd, inkludiert.

    Damit kann man schnell und zielsicher auch in veränderten Last-Situationen agieren -- nicht reagieren!

    CUBiT bietet auch hier Beratungs- und Implementierungsleistungen, aber auch Betriebssunterstützung und Wartungsverträge an!


    Wenn sie mehr über Virtualisierung wissen möchten, das Thema Sie interessiert, oder Sie konkrete Projekte planen, sprechen Sie mit uns! Wir beraten Sie gerne!

    Ing. Peter-Paul Witta
    +43 1 7189880 0
    CUBiT IT
    office@cubit.at

  •